Wie viel kostet die Camp-Teilnahme?

Zur Finanzierung der anfallenden Kosten (Verpflegung, Unterbringung, Referent_innenenhonorare) wird auch in diesem Jahr wieder ein Teilnahmebeitrag nötig sein. Den Beitrag in Höhe von 20,00 Euro zahlt ihr bei der Anmeldung am Infopoint. Tageskarten sind für 7,00 Euro erhältlich.

Was mache ich, wenn ich kein Geld habe?

Wie du dir vorstellen kannst, freuen wir uns über jeden gezahlten Teilnahmebeitrag. Wenn du dir den Teilnahmebeitrag wirklich nicht leisten kannst, gibt es aber auch die Möglichkeit, dass du einen ermäßigten Beitrag zahlst oder kostenlos am Camp teilnimmst, denn an deiner finanziellen Situation soll die Teilnahme natürlich nicht scheitern. Sag in diesem Fall einfach bei der Anmeldung Bescheid.

Muss ich mich vorher anmelden?

Nein. Ihr könnt euch am Tag eurer Anreise am Infopoint anmelden und dort die Teilnahmegebühr bezahlen. Eine vorherige Anmeldung via E-Mail ist also nicht erforderlich.

Was sollte ich mitbringen?

Für die Unterkunft sind auf jeden Fall Isomatte und Schlafsack sinnvoll. Für eine vegane Vollverpflegung ist gesorgt, Nahrungsmittel braucht ihr also ebenso wenig mitzubringen wie Besteck und Geschirr. Ein großer Supermarkt ist außerdem fußläufig in wenigen Minuten zu erreichen. Ansonsten sollten euch die üblichen Güter zur Befriedigung euer Bedürfnisse als Camper_innen bekannt sein (Handtücher, Duschzeugs, Medikamente…).

Wie sehen die Schlafmöglichkeiten aus?

Das Kulturzentrum Druckluft wird komplett umgebaut und renoviert. Die Umbauarbeiten sind zwar noch im Gange, dürften aber bis zum Camp im August dieses Jahres fertiggestellt sein. Schlafmöglichkeiten wird es dann in überdachten Hallen geben. Für partyaktive Gäste, die sich gerne die Nächte um die Ohren schlagen wollen, wird es auch wieder Zelte am Rande des Camps geben, um den anderen Teilnehmer_innen ihre Nachtruhe zu lassen.

Gibt es getrennte Schlafräume?

Im Bedarfsfall können wir auch separate Schlafräume zur Verfügung stellen, damit alle die Möglichkeit haben am Camp teilzunehmen.
Meldet euch dazu bitte einfach kurz vorab per E-Mail an, damit wir ausreichend Platz zur Verfügung haben.

Gibt es ausreichend Sanitär- bzw. Duschanlagen?

Ja, mit dem Umbau hat sich die Situation deutlich verbessert. Wir verfügen nun über drei Duschen auf dem Gelände und die bekannte Duschmöglichkeiten in der Umgebung des Camps. Dafür wird es wieder feste Duschzeiten geben, jeweils morgens und abends. Im Bedarfsfall könnt ihr euch bei uns aber auch den Schlüssel für die Duschräume abholen.

Hab ich auf dem Gelände die Möglichkeit das Internet zu nutzen?

Ja, auf dem gesamte Areal des Kulturzetrums Druckluft gib es kostenloses W-LAN. Wenn ihr danach Bedarf habt, bringt also ruhig euren Laptop mit und fragt uns nach dem Passwort. Ansonsten steht im neuen Café auch ein PC mit Internetzugang zur freien Verfügung.

Fällt das Camp bei schlechtem Wetter in’s Wasser?

Das Wetter ist im Ruhrgebiet nach wie vor durchwachsen, soll aber in den nächsten Tagen besser werden. Falls die Wettervorhersage uns mal wieder falsche Hoffnungen macht, ist das aber auch kein größeres Problem: Die komplett renovierten und umgebauten Räumlichkeiten des Druckluft bieten auch bei schlechtem Wetter ausreichend Platz für ein geselliges Beisammensein.

Deine Frage wurde nicht beantwortet? Dann schreibe uns einfach eine E-Mail an antifa-camp |ät| riseup.net