Politische Inhalte und Einstellungen jugendlicher Neonazis unterscheiden sich kaum von denen der Altnazis. Jugendliche aber werden anders an diese Inhalte herangeführt, sie werden ihnen anders vermittelt, und sie drücken sich auch anders aus. Weit jenseits der Parteien und klassischen Organisationen sind extrem rechte Lebens- und Erlebniswelten entstanden, die auf eine Verbindung aus Spaß und Abenteuer, Musik, Action und Lifestyle aufbauen. Was von den Behörden oftmals verharmlosend als “unorganisiert” und “Kultur” beschrieben wird, entwickelt eine viel größere Bindungskraft und Dynamik als traditionelle Organisationsformen. Ein Referent des Antirassistischen Bildungsforums Rheinland wird diese Szene und deren Medien darstellen.